IslaCanaria.Net

15.05.2005

 

Nach der Straßenparade der Gay Pride 2005 sammelten sich die Akteure und Zuschauer im Yumbo Center und fieberten dem Höhepunkt der diesjährigen Gay Pride entgegen. Zahlreiche Stars und Prominente hatten sich angesagt, um an der Gala der Gay Pride 2005 teilzunehmen. Präsentiert wurde die Gala von Gloria Gray  und Roberto Herrera. Die Veranstaltung wurde von zahlreichen Fernsehsendern in alle Teile der Welt übertragen. Gegen 21:15 Uhr startete das Mega-Event mit dem Auftritt von Johnny Logan, der 3 seiner bekannten Songs (what's another year, sometimes, hold me now) zum Besten gab. Der Alt-Star und Grand Prix Sieger von 1985 brachte das Publikum zum rasen. Er hatte keine Berührungsängste und sang mitten in der begeisterten Menge weiter. Stefan Runge, Komponist der Szene-Hymne "Der geilste Arsch der Welt" trat als zweiter Künstler des Abends an, um das Publikum weiter anzuheizen. Auch den bekannten Titel "alles was du willst" schmetterte er den Gästen entgegen. Als nächstes brachten John Barry & Liane Kennedy unter anderem einen Cover-Song von Barbara Streisand. Nach einer ergreifenden Rede von Dario Jean Rivero (Direktor GLAY) trat Gloria Gray mit einer Interpretation des Song's "Lili Marlen" auf. Es folgte ein Gesangs Auftritt der Spanierin Beatiz Luengo, bevor eine Hälfte der Soul Sistas (jetzt Sista Soul) die begeisterten Zuschauer vollends begeisterte. Ikenna Benéy, schon am Freitag auf der Bühne, sang sich mit Ihrer Stimme und Liedern wie, "on my own", oder "what a feeling" in die Herzen der Zuschauer. Nach weiteren Gesangs- und Redeauftritten verschiedener Interpreten (Jason Donovan, Las Supremas, u.a,), kam zum zweiten Mal und gleichzeitig zur Verabschiedung der Gala die schwarze Power Frau Angie Brown auf die Bühne. Bei deren Auftritt hielt es keinen der Zuschauer mehr auf den Plätzen. Nach der Gala bekamen die Stars Blumen überreicht. Johnny Logan widmete diese der Frau des Bürgermeisters Marco Aurilio Perez Sanchez. Viele der Zuschauer waren sich einig, diese Gala toppte sogar die diesjährigen Karnevals-Gala.

Vielen Dank an

Jana (Fotos, Recherche), Barbara (Fotos), Anna (für's mitschreiben) und Dario Jaen Rivero (für die Presseausweise)