Radevormwalder-Treff.de

20.06.2005

 

Open Air Veranstaltung in Radevormwald mit Besucherrekord  

Zwischen Marktplatz und Schlossmacherplatz in Radevormwald verwandelte sich am letzten Wochenende die Innenstadt in ein Sommerfest der besonderen Art. Auf der großen Open-Air-Bühne „heizten“ Künstlerinnen und Künstler ein. Das Landhaus Önkfeld präsentierte Open Air Unterhaltung der Extraklasse.

Bei strahlend schönem Wetter wurde die Veranstaltung zum Anziehungspunkt für fast 3000 Besucher. Zahlreiche Mitglieder aus Vereinen und Institutionen engagierten sich dafür ehrenamtlich und sorgten mit Bierwagen, Grillständen und einer Gulaschkanone für das leibliche Wohl.

Ein hochkarätiges Unterhaltungsprogramm wurde dem Anspruch gerecht, die Radevormwalder Innenstadt durch ein Event zu beleben, und gleichzeitig hochklassigen Künstlern ein Forum zu bieten

„Everybody Needs Some Body To Love” oder “Gimme Some Lovin” brachten nicht nur die "Blues Brothers" getreu ihren Vorbildern ins Schwitzen, auch vor der Bühne wurde heftig getanzt und laut mitgesungen.

Wo eben noch Rock und Blues den Marktplatz durchschüttelten, konnte Mark Merz anschließend das sommerliche Lebensgefühl gefühlvoll mit Liedern von Howard Carpendale bis Johnny Cash ansprechen.

Im Mittelpunkt des familienorientierten, bunten Kultur- und Rahmenprogramms mit Hüpfburgen und Luftballonweitflugwettbewerben stritten dann die "Diven" um die Gunst des Publikums.

Marcel Bijou führte mit Witz und Charme spitzzüngig durch das Programm. Zusammen mit Joy Peters, die mit ihrer aussergewöhnlichen Stimme und Persönlichkeit das Publikum begeisterte und der bezaubernden philipinischen Sängerin „GRISELDA „ erlebten die Zuschauer ein Feuerwerk an Witz und Schlagfertigkeit.

Weiterer Höhepunkt der gelungenen Veranstaltung war der Auftritt von Ikenna Benéy, die als Whitney Houston wieder einmal für Begeisterungsstürme sorgte und am gestrigen Abend sicher wieder neue, vor allem jugendliche Fans gefunden hat.

Travestie der Weltklasse in einer rundum gelungenen Veranstaltung zeigte, "es geht auch anders".